Mit stabilen Mitgliederzahlen und leichtem Zuwachs im Kinder- und Jugendbereich ist die TSG Markkleeberg von 1903 über die belastende Corona-Zeit gekommen und bleibt mit 1422 Mitgliedern der größte Sportverein in Markkleeberg und im Landkreis.
Dies resümierte der Präsident des Vereins, Thomas Nürnberger, zur Jahreshauptversammlung am 23. August, die im Lindensaal des Rathauses vor Mitgliedern und Gästen abgehalten wurde.
Er würdigte die Erfolge von TSG-Sportlern des vergangenen Sportjahres, so u.a. den Aufstieg der 1. Damenmannschaft im Volleyball in die 3. Liga, den Mitteldeutschen Meistertitel von Vincent Jens Posmyk im Hochsprung und die Silber- und Bronzemedaillen über 110 Meter Hürden von Florian Tschernikl und Eric Windler.
Nicht zu vergessen sind der Aufstieg der Schachspieler in die 1. Landesklasse und der erst frische 7. Platz in der Deutschen Blitzschachmeisterschaft durch Katrin Dämering, der deshalb besonders ist, weil eigentlich nur Profis dieses Turnier bestreiten.

Großer Dank ging an alle Sponsoren des Vereins und diejenigen, die sie gewonnen haben. Nur durch Zutun der Sponsoren-Finanzspritzen kann der Verein Aufwandsentschädigungen, Aus- und Weiterbildung der Übungsleiter sowie die Nutzung der Sportstätten zahlen, Wettkämpfe ausrichten und Mannschaften ausstatten. Als Anerkennung und beispielhaft dafür hat der Hauptsponsor der Leichtathleten, das Honda Center Leipzig, zur Kreissportlerwahl 2021 den Unterstützerpreis erhalten.

Auch die Gäste der Mitgliederversammlung kamen zu Wort. Landrat Henry Graichen und Oberbürgermeister Karsten Schütze bedankten sich als Erstes bei den im Verein Engagierten, ob Vorstand, ob Übungs- und Abteilungsleiter, ob Kassenwart – ohne sie wäre Markkleeberg nicht die Sportstadt, die sie ist. In Zahlen: In der TSG engagieren sich 61 ehrenamtlich Tätige (wie Vorstand, Abteilungsleiter), 95 Übungsleiter (in 12 Abteilungen) und 105 Kampf- und Schiedsrichter. Zur Sprache kam die Sanierung der Turnhalle Schulstraße (bis nächstes Frühjahr geplant), die leider geräuschlos verlaufene Eröffnung des Schmuckstücks Dreifelderhalle, für die seitens der Stadt zwei Hallenwärterstellen geschaffen wurden, und der Camillo-Ugi-Sportpark, der im Zuge der Sanierung „in Raten“ einen Hallenneubau erhalten könnte (siehe LVZ 13.08.2022).

Ein sorgenvoller Blick ging gen nahe Zukunft. Werden die Sporthallen in der Wintersaison öffnen, ist Sporttreiben weiter möglich, schafft es Markkleeberg, die anzunehmenden, stark steigenden Kosten zu stemmen? Henry Graichen wollte den Optimismus nicht verlieren und appellierte daran, beieinander zu bleiben und die Nerven zu behalten. Er sicherte dem Verein und der Stadt die Unterstützung des Landkreises zu.

Die Ehrungen des Abends nahm René Schober vom Kreissportbund des Landkreises Leipzig vor. Die Ehrennadel in Gold des Landessportbundes erhielt Liane Knaack, die seit 1984 Vereinsmitglied und seit 26 Jahren Leiterin der Abteilung Gymnastik ist. Danke für dieses langjährige Wirken! Die silberne Ehrennadel erhielten zudem Axel Arnold, Schatzmeister Schach, Steffi Meyer, Frauenwartin (so eine Funktion haben im Übrigen wenige Vereine), Silka Funke, Leiterin der Abteilung Tischtennis, Tom Hirschfeldt, Jugendwart des Vereins, der durch seine Ideen und Aktionen die Jungs und Mädchen des Vereins vertritt und mögliche Nachfolger für ein Ehrenamt „heranzieht“, sowie die Übungsleiterinnen der Abteilung Gymnastik Kathleen Will, Evelyne Müller und Gisela Gorzny. Ehrenpräsident der TSG, Rainer Leipnitz, verlieh Jens Oelsch, der zugleich in den Abteilungen Badminton, Gymnastik und Schwimmen trainiert, die Ehrenmitgliedschaft für seinen Einsatz und unermüdliche und großzügige (finanzielle) Unterstützung der TSG.
Das langjährige Mitgliedermagazin „TSG Echo“ wird auf Vorstandsbeschluss nicht mehr erscheinen. Vielmehr können Nachrichten aus dem Vereinsleben im Stadtjournal, in den Schaukästen oder auf der Internetseite gelesen werden. Diese wird demnächst überarbeitet und ein neues Layout erhalten.
Für die kommenden Monate wünscht der Verein allen Sporttreibenden viel Spaß und Daumendrücken, dass Vereinssport wider aller Gegebenheiten weiter möglich bleibt.


Anja Buschendorf
  • 230809_sc_001
  • 230809_sc_002
  • 230809_sc_003
Tuesday the 27th. .