Die Abteilung Volleyball der TSG Markkleeberg von 1903 e.V. setzte am vergangenen Wochenende erneut ein sportliches Jahreshighlight für die Region. So fanden erstmals in der Vereinsgeschichte Deutsche Volleyballmeisterschaften einer Altersklasse in Markkleeberg statt.

Dabei konnten in der jüngsten aller Seniorenspielklassen zahlreiche namenhafte Spielerinnen aus ganz Deutschland bestaunt werden. Die zehn Teams, welche sich in regionalen Vorentscheiden für die Teilnahme an der DM qualifizierten, waren gespickt mit aktiven Spielerinnen der 2. Und 3. Liga und auch das Markkleeberger Team wurde durch große Namen des regionalen Spitzenvolleyballs wie Ulrike Schemel, Diana Ceschia und Sandra Peter vertreten.

Freitag angereist ging es für alle Mannschaften über Gruppen- und Zwischenrunden dann am Sonntag in die entscheidenden Platzierungsspiele und schlussendlich ums Finale um den Titel als Deutscher Meister. Hier setzte sich Markkleebergers Sechser um Sandra Peter und Drittliga Kapitänin Maxi Klupsch in einem packenden Endspiel gegen das Team aus Hamburg 2:0 durch und blieb damit über das gesamte Turnier hinweg ungeschlagen und sogar ohne einzigen Satzverlust!

Somit endete das Wochenende mit einem erneuten Erfolg für den Verein und die Region, denn neben dem Titel als Deutscher Meister Ü31 gewann die Mannschaft, der Verein und damit auch das Leipziger Neuseenland erneut Aufmerksamkeit in der deutschen Volleyball- und Sportwelt.

Die Platzierungen:

#1 Neuseenland Volleys Markkleeberg
#2 VG WiWa Hamburg - Der Volleyball-Verein in Hamburg
#3 TSG 1846 Bretzenheim Volleyball e.V.
#4 SV Blau-Weiß Aasee Volleyballabteilung
#5 VSG Ettlingen/Rüppurr
#6 VolleyballVerein Schwerte
#7 VV 70 Meiningen
#8 Tsv Unterhaching
#9 Berliner Volleyballverein Vorwärts e.V.
#10 SC Rönnau 74 e.V.

  • WhatsApp_Image_2022-06-12_at_211403
  • WhatsApp_Image_2022-06-12_at_211404
  • WhatsApp_Image_2022-06-13_at_123456
Saturday the 25th. .