Liebe Volleballfreunde der TSG und darüber hinaus,

nachdem uns zwei Jahre lang ein Virus große Probleme bereitete (und es noch tut), erleben wir nun leider, dass es noch schlimmer kommen kann: tief erschüttert müssen wir die Aggression Putins in der Ukraine zur Kenntnis nehmen, die uns an den Rand eines Krieges in Europa bringt. Wir verurteilen das auf das schärfste, denn nichts und niemand rechtfertigt Krieg als Mittel, politische Konflikte auszutragen. Noch weiß niemand, welche Folgen das auch für uns haben wird. Im Moment herrscht noch eine gewisse „Normalität“ und so geht auch das sportliche Leben vorerst weiter, so dass auf dem weiteren Weg in die 3. Liga für die Damen der Neuseenland-Volleys Markkleeberg am Samstag das letzte Spiel der Hinrunde der Saison 2021/22 ansteht, bevor es in die Play Offs geht.

Nachdem das kurzfristig vom Gegner abgesagte vorletzte Spiel am 12.02.2022 in Lichtenstein vom Verband mit 3:0 für sie gewertet worden war, sind sie von Tabellenplatz 2 nach der Hinrunde nicht mehr zu verdrängen. Um Tabellenerster nach der Hinrunde zu werden, brauchen die Damen „nur noch“ 2 Punkte, also mindestens einen 3:2-Sieg, gegen die bestimmt hochmotivierte 2. Mannschaft des Bundesligisten und Champions League Teilnehmers Dresdner SC. Denn für sie geht es noch um die Plätze 3 oder 4 nach Abschluss der Hinrunde, die zur Teilnahme an der Zwischenrunde berechtigen, worauf sich neben den Dresdnerinnen auch noch die Teams aus Chemnitz, Jena und Zschopau Hoffnung machen können.

kompletten Beitrag lesen

Saturday the 25th. .