Nachdem nun die Sächsische Coronaverordnung endlich wieder Hallentraining auch für Erwachsene und Wettkämpfe erlaubt, werden die Wettkämpfe in vielen Sportarten auf allerdings sehr unterschiedliche Weise fortgesetzt. Für die Regionalligadamen unserer Neu-seenland-Volleys Markkleeberg wird die Ende 2021 abgebrochene Hinrunde zu Ende ge-spielt und statt der Rückrunde folgen dann, um die Saison nicht bis in den Sommer andau-ern zu lassen, Play Off’s mit Zwischen- und Finalrunde:

Unsere Damen, die nach einem bisher sehr guten Saisonverlauf mit 6 Spielen ohne Niederlage auf Platz 2 der aktuellen Tabelle stehen (und dabei das Spiel gegen den vermeintlich ärgsten Konkurrenten LE Volleys ja 3:2 gewonnen hatten) müssen also zunächst die 3 ausstehenden Spiele der sogen. Hauptrunde so erfolgreich gestalten, dass sie mindestens als Tabellenvierte am besten aber als Tabellenerste in die Zwischenrunde gehen. Bestenfalls müssen also alle 3 ausstehenden Spiele gewonnen werden. Leider sind 2 davon auswärts und das in Jena (wo man, anders als bei uns, trotz Corona durchweg trainieren konnte) dürfte besonders schwer werden. Und in der dann folgenden Zwischenrunde (Platz 1 gegen 4 und Platz 2 gegen 3 der Hauptrunde) mit Hin- und Rückspiel sowie im Finale der Sieger der Zwischenrunde (hoffentlich) mit ebenfalls Hin- und Rückspiel geht es dann für sie in einer Art Pokalmodus „um die Wurst“. Aufsteigen in die 3. Liga darf nur der Sieger ! Wünschen wir uns gemeinsam, dass der von der TSG kommt, damit wir demnächst wieder Volleyball auf Drittliganiveau erleben dürfen, wie vor 5 Jahren schon mal bei den Männern.

kompletten Beitrag lesen

Saturday the 25th. .