Es ist Januar und es hat viel geregnet, für die geplante Wanderung an der Parthe nicht die beste Voraussetzung.
Also entschlossen wir uns für die Wanderung von Grünau (oder eigentlich Schönau, wenn man nach den ursprünglichen Ortsbezeichnungen geht) nach Markkleeberg.
Wir sind diese Strecke schon einmal gewandert, aber für einige war sie neu.
Die Wanderung startete an der Haltestelle Schönauer Ring und führte uns zuerst in den Schönauer Park mit einer Runde um den dortigen Teich. Von da aus kamen wir zum Leipziger Hafen mit seinen alten Lager- und nagelneuen Wohngebäuden. Da ist in den letzten Jahren ganz schön viel gebaut worden. Unter der Lützner Straße hindurch kamen wir zum Karl-Heine-Kanal, den wir am River Boat verließen um dann durch Park und Auwald weiterzulaufen. Zum Glück hatte das Glashaus geöffnet und auch einen großen Tisch für uns frei, so dass wir uns eine gemütliche Mittagspause gönnen konnten. Anschließend ging es weiter durch den Park in Richtung Schleußiger Weg und von dort aus über die Neue Linie bis zum Wolfswinkel. Spätestens da teilten sich die Wege, um auf dem jeweils besten nach Hause zu kommen. Je nachdem, wie weit das jeweils war, sind wir etwa 14 km gewandert (das ist von Grünau bis zum Expo-Gebäude gemessen). Meine App behauptet, es seien 50 Höhenmeter hoch und 60 runter gewesen. Ich kann mich nur an die Stufen vom Schönauer Park zur Wiese erinnern.


  • 20220115_111421
  • 20220115_112932
  • 20220115_113011
Saturday the 25th. .