Die seit dem 23.05.2021 geltenden, auf der aktuellen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung basierenden Bestimmungen des Landkreises Leipzig für den Vereinssport verlangen, solange die 7-Tage-Inzidenz über 50 (und unter 100) liegt, dass alle Übungsleiter*innen/Trainer*innen Training im Sportverein nur leiten dürfen, wenn sie entweder nachweislich gegen das Corona-Virus verordnungsgemäß geimpft, von einer Erkrankung genesen oder unter Aufsicht bzw. in einem anerkannten Testzentrum tagesaktuell negativ getestet sind. Dies ist auch eine der Vorrausetzungen für Sportler*innen (mit Ausnahme von minderjährigen Schüler*innen von 6 bis 17 Jahren, die einen Testnachweis der Schule aus der laufenden Woche vorlegen können), wenn sie an kontaktfreiem Sport auf Innensportanlagen oder Kontaktsport auf Außensportanlagen teilnehmen wollen.

Insoweit ist es besonders erfreulich, dass wir von Frau Spillner, Inhaberin von Meine Apotheke im GLOBUS Wachau,
(Quelle: Apotheke)

und Herrn Römer, Inhaber der Römer-Apotheke Markkleeberg, am 25.05.2021 Sachspenden im Umfang von je 500 Corona-Selbsttests entgegennehmen konnten. Diese Tests setzen uns als verordnungsgemäß „… denjenigen, der der jeweiligen Schutzmaßnahme unterworfen ist …“ in die Lage, die geforderten Selbsttests unter Aufsicht durchzuführen, wenn - aus welchen Gründen auch immer - kein Nachweis über einen betrieblichen Test, Test in einem anerkannten Testzentrum oder aber schulischen Test vorgelegt werden kann, das Training aber geleitet bzw. an ihm teilgenommen werden soll.


Wir danken für diese Sachspenden, die es erlauben, dass der Sport in der TSG nach seiner halbjährigen verordneten Zwangspause wieder Fahrt aufnehmen kann, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene endlich wieder Vereinssport unter zunehmend „normaleren“ Bedingungen betreiben können.

gez. Rainer Leipnitz /TSG-Präsident Markkleeberg, am 26.05.2021
Sunday the 20th. .