Liebe Mitglieder!

Seit dem 30.09.2020 gilt die Corona-Schutz-Verordnung (Fassung vom 29.09.2020). Sie gilt wie die vorherige bis 02.11.2020. Die wesentlichen Grundlagen zur Verhinderung von Infektionen mit dem Corona-Virus gelten weiterhin: Kontaktbeschränkungen, Abstandsgebot, Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen, ebenso die Verhängung von Bußgeldern bei Verstößen. Für den bei uns betriebenen Vereinssport enthält die neue Verordnung keine nennenswerten Veränderungen gegenüber der vorherigen (siehe update Juli/August und September).

Die Allgemeinverfügung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie / Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus gilt in der Fassung vom 25.08 2020 weiter (siehe update September).

Im wesentlichen gelten also die für die TSG getroffenen generellen und sportartenspezifischen Maßgaben gemäß den Hygienekonzepten der Abteilungen (die ggf. entsprechend aktualisierter Fachverbandsbestimmungen zu überarbeiten sind) für das Sporttreiben in unserem Verein fort. Dies gilt auch für das Führen der Anwesenheitslisten zur Kontaktnachverfolgung und als Nachweis der Belehrung über die Hygieneregeln.

Für die die im September in einzelnen Sportarten wieder gestarteten Wettkämpfe sind die verbandsspezifischen speziellen Hygienekonzepte zu beachten. Die Abteilungsleitungen sind weiterhin dafür verantwortlich, dass diese erstellt, im Bedarfsfall mit den Behörden abgestimmt und letztlich auch umgesetzt werden. Bitte in jedem Falle für die Anwesenheitslisten zur Kontaktnachverfolgung auch für Zuschauer sorgen.

Die aktuellen Entwicklungen zwingen den Vorstand zum erneuten Appell an alle TSG-Mitglieder, ihr Verhalten beim Vereinssport, aber ganz besonders auch ausserhalb des sportlichen Lebens im Verein verantwortungsbewusst zu gestalten. Denn leider haben wir nun auch schon einzelne Erkrankungen von Mitgliedern, glücklicherweise bisher ohne Folgen für den Verein. Damit das möglichst so bleibt, sollten nicht notwendige Reisen in Risikogebiete im In- und Ausland unterlassen werden. Rückkehrer aus Risikogebieten sind besonders gebeten, sich verordnungsgemäß so zu verhalten, dass sie keine Vereinsmitglieder anstecken können. Im Zweifelsfall also bitte dem Training fernbleiben, solange kein belastbares Testergebnis vorliegt bzw. wenn Quarantäne angeordnet ist.

Rainer Leipnitz
Präsident der TSG

Tuesday the 27th. .