Bereits am 11.03. wurde der Crossduathlon am Auensee ausgetragen. Manu Süß und Jan Gutscher nutzen diesen Wettkampf als Generalprobe bzw. Standortbestimmung für die anstehenende Saison. In einer Zeit von 2:09 Stunden wurde Manu Süß Zweite über die Langstrecke (10km Lauf / 25,5km Rad / 5km Lauf)). Die neue Radstrecke durch den schlammigen Auewald hatte einige Tücken und machte den Radteil teilweise schwer. Jan Gutscher gelang über die Kurzstrecke ein vierter Rang.

 

Anfang April lockte der Muldentaler Städtelauf bei bestem Wetter zum Halbmarathon von Wurzen nach Grimma. Alex Krug und Jan Gutscher reihten sich in Wurzen auf dem Markt ein um möglichst schnell nach Grimma zu laufen. Alex Krug blieb mit 1:57h unter der 2-Stundemarke. Jan Gutscher lief die Strecke nochmal 2 Minuten schneller als 2017 und kam als gesamt Fünfter (3.Platz M35) nach 1:19:22h in Grimma an.

Am Sonntag den 15.04.18 fieberten alle daheimgebliebenen Triathleten mit Manu Süß mit. Diese kämpfte auf der anderen Seite der Welt erfolgreich um den Altersklassensieg beim IRONMAN Südafrika. Als 6. Frau über alle Altersklassenathletinnen und dem Sieg ihrer AK war der Slot für die IRONMAN-Weltmeisterschaft und den dritten Start auf Hawaii gesichert.

Der Leipzig Marathon am 22.04.18 bei sommerlichen Temperaturen bildete den Abschluss der Frühjahrswettkämpfe. Bianca Hünlich startete über die 10km und Alex Krug, Frank-Uwe Gutscher, André Wilsdorf und Jan Gutscher über halben Marathon. Nach 1:01 erreichte Bianca das Ziel. André Wilsdorf machte für einen Freund als Pacemaker einen soliden Job in 1:51. Frank-Uwe Gutscher lief nach 1:53h über den Zielstrich und auch Alex Krug blieb mit 1:57 auch bei seinem zweiten HM unter zwei Stunden.

Jan Gutscher




Einen Moment bitte, Bilder werden geladen!






 





 
 
Tuesday the 22nd. .