Markkleeberger Leichtathleten mit Bestleistungen bei Landes- hallenmeisterschaften

 

Markkleeberger Leichtathleten mit Bestleistungen bei Landeshallenmeisterschaften

Samstag 13.01. Halle
Traditionell begannen die Hallen-Landesmeisterschaften mit dem Mehrkampf der U16 und U14. Unser einziger Teilnehmer Luis Krenzlin (M12) bestätigte dabei seine Qualifikationsleistung vom Dezember noch einmal und konnte bei seinen ersten Meisterschaften auf Landesebene den guten 21.Platz belegen.

Sonntag 21.01.Chemnitz
Am Sonntag griffen dann auch unsere Senioren in Chemnitz in das Meisterschaftsgeschehen ein und festigten ihre hervorragende Position in Sachsen. Alle vier Teilnehmer standen am Ende auf dem Podest und wurden für ihre Dreikampfleistungen geehrt, Drei TSGler standen ganz oben auf dem Podest. In der W50 gewann Kerstin Langrock die Meisterschaft und in der M45 konnte Thomas Müller seinen Vorjahreserfolg wiederholen und den Titel verteidigen. Bei der M50 konnte Vorjahressieger Sven Richter leider nicht antreten, Jörg Langrock und Heiko Schurz vertraten ihn würdig und holten einen Doppelsieg für die TSG.
Gleichzeitig wurden auch die Meisterschaften der U18 fortgesetzt und für die TSG ebenfalls gleich mit einem Medaillengewinn. Anneli Steenbeck erkämpfte sich über 60m Hürden mit neuer persönlicher Bestzeit von 9,17s die Bronzemedaille, um nur ein paar Stunden später im Hochsprung mit 1,60m noch einmal auf den Podest zu stehen und sich die Silbermedaille abzuholen. Vivian Hildebrand landete im gleichen Wettbewerb nach Verletzungspause und Trainingsrückstand auf Platz 6. Im vorgezogenen Wettkampf der WU20 im Hochsprung konnte Annika Tränkner ebenfalls zu einer Silbermedaille springen, war mit der erreichten Höhe aber nicht zufrieden.

Sonntag 28.01.Chemnitz
Der letzte Tag der diesjährigen Hallen-Landesmeisterschaften gehörte wieder mal den Senioren. Und damit auch wieder im Zeichen der TSG. 15 Medaillen wurden an unsere Athleten überreicht, 9 davon in Gold. Dazu gab es noch 4x Silber und 2x Bronze.
In der W50 gewann Kerstin Langrock den Weitsprung und Heike Matthes das Kugelstoßen (Kerstin hier auf Platz 2). Uta Teuber holte sich den Titel im Kugelstoßen der W60. Petra Biewald lief über 60m der W50 zu Bronze und verwies ihre Teamkollegin Heike Döring auf den 4.Platz.
Als Medaillenhamster erwiesen sich wieder einmal Thomas Müller und Sven Richter. Beide holten jeweils drei Goldmedaillen. Sven in der M50 über 60mHürden sowie im Hoch- und Dreisprung, Thomas in der M45 im Weit, Drei- und Hochsprung. Außerdem sprintete er sich zu Silber über 60m. 2x Silber und 1x Bronze gab es noch in der M50 durch Jörg Langrock (60m und 200m) und Heiko Schurz (60m).

Am dritten und vierten Januarwochenende fanden außerdem im sächsischen Chemnitz und im Sachsen-anhaltinischen Halle/Saale die diesjährigen Landeshallenmeisterschaften der Bundesländer Sachsen und Sachsen-Anhalt statt. Die jungen Markkleeberger Leichtathleten nutzten traditionell diese beiden Termine zu einer Standortbestimmung während der Wintermonate. Für die TSG traten Florian Tschernikl, Felix Biewald und Francisco Yero Cano im Sprint und Hochsprung an. In den hochkarätigen Starterfeldern, gespickt mit der deutschen und sächsischen Sprintelite, konnten Felix und Florian ihre gewachsene Sprintfähigkeit unter Beweis stellen. Beide bestätigten mit erreichten 7,15 bzw. 7,21 sec ihre im Dezember aufgestellten Bestleistungen über 60m. Über 60m Hürden stellte Florian mit 8,44 sec dazu noch eine neue Bestleistung auf und belegte in Sachsen Anhalt einen hervorragenden 4. Platz über diese Strecke. Für eine Medaille bei den Sachsen-anhaltinischen Hallenmeisterschaften für Markkleebergs Leichtathleten sorgte Felix mit 20,69 sec über 200m, er gewann Silber. Im letzten Wettkampf in Leipzig toppte Felix zudem noch seine Bestleistung über 60 m und stellte mit 7,07 sec eine neue Bestmarke auf. Francisco nutzte die Hallenwettkämpfe, um nach längerer Beschwerdefreiheit in den Wettkampfrhythmus zurück zu kehren. Mit seinen erzielten Leistungen von 7,79 sec über 60 m und 1,80 im Hochsprung ist er auf dem besten Wege zu alter Stärke. Karsten Langrock machte sich auch in diesem Winter rar, konnte aber bei seinem einzigen Wettkampf in der Arena in Leipzig seine Hallenbestleistung im Kugelstoßen auf über 12 m steigern. Diese steht nun bei 12,02 m. Für diese gezeigten Leistungen allen unseren Sportlern von Kinder- bis Seniorenbereich unseren herzlichsten Glückwunsch.


Mitteldeutscher Meistertitel für Anneli Steenbeck

Die diesjährigen Mitteldeutschen Hallenmeisterschaften der U18/U20 fanden in diesem Jahr am 03. Februar 2018 in Chemnitz statt. Eine echte Vergleichsmöglichkeit für die Nachwuchsathletinnen und Athleten aus Thüringen, Sachsen-Anhalt und unserem Freistaat . Einzige Teilnehmerin für die TSG Markkleeberg war Anneli Steenbeck die sich, bei den Landeshallenmeisterschaften für die 60m Hürden und den Hochsprung qualifizierte. Zeitig am Tag ging es in den Vorläufen 60m Hürden um den Einzug ins Finale, der von Sportler und Trainer als Nahziel ausgegeben wurde. Mit persönlicher Bestleistung von 9,10s und der damit viertbesten Zeit gelang dies, trotz einiger technischer Fehler im Lauf, recht souverän. Im Finale waren dann der Gedanke an eine mögliche Medaille, und der damit selbstauferlegte Druck, vielleicht doch zu groß. Nach missglücktem Start kam man schlecht in die erste Hürde und beendete kurz darauf den Lauf. Was bleibt ist die Erkenntnis mit den Besten mitlaufen zu können. Und eine persönliche Bestleistung zum Winterhöhepunkt ist ja auch nicht zu verachten. Eine Medaille im nachmittäglichen Hochsprungwettbewerb war dann für die Viezelandesmeisterin 2018 in der Halle schon eher möglich. Ein nicht allzu stark besetztes Feld lies einen Zweikampf zwischen der Sachsenmeisterin Celine Hübschmann vom Dresdener SC und Anneli um den Meistertitel erahnen. Und die Erwartungen wurden dann im Wettkampf auch bestätigt. Beide wählten die 1,50m als ihre Einstiegshöhe und blieben bis zur übersprungenen Höhe von 1,63m ohne Fehlversuch, wobei mal die eine mal die andere überzeugendere Sprünge ablieferte. Während sich Anneli ihren besten Sprung für den ersten Versuch über die 1,66m aufhob, gelang das ihrer Konkurrentin nicht, die diese Höhe dreimal riss. Ein packender Wettkampf der mit dem Mitteldeutschen Meistertitel belohnt wurde. Für Anneli der größte Erfolg ihrer Leichtathletik-Laufbahn.

Großer Dank für die Unterstützung unserer Nachwuchs- Leichtathleten gilt unserem Sponsor, dem Honda Center Leipzig (Richard-Lehmann-Straße) sowie der Grosse Radwelt (Städtelner Straße), der Sparkasse Leipzig und unserer Stadt Markkleeberg.

la/us/tb/mk








Einen Moment bitte, Bilder werden geladen!






 





 
 




Thursday the 18th. .