Am Samstag, den 27.01.18 unternahmen wir zum dritten Mal (siehe auch Berichte von 2013 und 2017 ) die Wanderung entlang der Parthendörfer von Schönefeld nach Taucha. Es trafen sich 22 Wanderfreunde, um mit dem Bus ab Forsthaus nach Leipzig-Schönefeld zu fahren.

 

Dort ging es zunächst durch den Mariannenpark und Abtnauendorfer Park, am Bagger vorbei nach Thekla. Unterwegs konnten wir schon Schneeglöckchen und Winterlinge bewundern.

Der schmale Wiesenweg durch die Parthenaue war diesmal sehr nass und unsere Wanderschuhe sahen dementsprechend aus.

Entlang der Parthe erreichten wir Portitz. Dort bei der neugotischen Kirche betraten wir den Friedhof, um nach wilden Krokussen zu sehen und sie auch zu finden. Weiter ging unser Weg nach Plaußig. Kurz vor dem Ort mussten wir den Weg wegen Baumfällarbeiten verlassen und erreichten den Ort über eine Wiese. Unsere Wanderung führte uns diesmal gleich weiter Richtung Seegeritz. Dort konnten wir wegen Sturmschäden nicht wieder in den Wald und erreichten auf einem kurzen Stück Straße den OT Graßdorf.

Wir wanderten durch den Wiesenweg entlang der Parthe nach Taucha. Im Ratskeller erwarteten uns schön gedeckte Tische, unser Ziel war erreicht.

Anschließend gingen wir noch 10 Minuten zur Endstelle der Straßenbahn Richtung Heimat und eine schöne Wanderung war wieder beendet.


Wolfgang Hellinger




Einen Moment bitte, Bilder werden geladen!






 





 
 
Monday the 23rd. .