• Leichtathletik Hallenmeisterschaften * Sven Richter siegt mit Landesrekord

  • Hallenlandesmeisterschaften der Jugend A und Schüler A * Spannende Entscheidungen in Chemnitz
  • Mitteldeutsche Hallenmeisterschaften * Julia Pfeiffer holt Bronze
Leichtathletik Hallenmeisterschaften

Sven Richter siegt mit Landesrekord

Bei den sächsischen Hallen Landesmeisterschaften im Mehrkampf und den Einzel-
disziplinen gab es schöne Erfolge für die Leichtathleten der TSG Markkleeberg von 1903 e.V..

Johanna Wala freute sich über ihren Meistertitel der W15 im Dreisprung und unsere A Jugendlichen jubelten über einen unerwarteten Vizemeistertitel in der 4x200 m Staffel.

Lukas Bennemann
übersprang bei seinem Ausflug in die A Jugend 1,85 m und wurde mit der Silbermedaille belohnt.

Sven Richter siegte in der AK 40 im Dreikampf und drei Einzeldisziplinen. Herausragend dabei sein Sieg über 60 m Hürden mit dem neuen Sachsenrekord von 8,84 s. Sein Vereinskamerad Gerald Riebe siegte ebenfalls im Dreikampf der AK 45 und sammelte noch drei Silber- und zwei Bronzemedaillen in den Einzeldiziplinen. Ein überlegener Sieg gelang als Startgemeinschaft über 4x200 m der M40 in der Besetzung Paulsen, Riebe, J. Langrock und Wagner.

Bei den „Mitteldeutschen“ schleuderte Julia Pfeifer den Hammer auf ihre persönliche Bestweite von 31,14 m und wurde dafür mit der Bronzemedaille belohnt.


Ergebnisse:

Landesmeisterschaften:

W15: Wala 1./2./5. Dreisprung/ Hoch/ Weit 10,46 /1,56/5,07m
WJB: Pfeifer 3. Hammer, 26,38 m; Heimbuch 4./5. Kugel/Speer 9,82/29,81 m
W40: Ke. Langrock 3./2. Dreik, Weit 1403 P, 4,84 m/ U. Bennemann 2. Speer 28,20
Arndt 2./3. Diskus, Kugel 30,71 m, 9,35 m/ Zerfaß-Thome 6. 60 m 9,43 s
MJB: Spöhr 5./6. 3000 m/1500 m 9:53,09/ 4:34,50
MJA: Bennemann 2. Hoch 1,85m; 4x200m mit Thomas, Bennemann, Spöhr, Kunath;
K. Langrock 5. Speer 41,18 m; Thomas 8. Weit 6,22 m
M35: Hünlich M35 1./1./2. Weit/Drei/200 m 5,51 m, 10,92 m, 27,40 s
Mahn 1./2./2./3. Speer, Weit, Diskus, Kugel 41,74 m, 5,34 m, 30,60 m, 10,93 m
M40: Richter 1./1./1./1./2. Dreik., 60m Hü, Hoch, Stabh, Weit 1763 P ; 8,84 s; 1,66 m;
3,20 m; 6,28 m; J. Langrock 2/2./2../ Dreik, 60 m, Diskus 1541 P, 7,69 s, 32,20 m
Ohrt 4./3. Dreik, Weit 1370 P, 5,96 m
M45: Riebe 1./2./2./2./3./3./ Dreik, Stabh, Kugel, Diskus, 60m, Hoch; 1763 P, 3,20 m,
10,92 m, 28,30 m, 8,03 s, 1,55 m Kühn 2./3. 1500/3000m 4:55,28/ 10:36,30
M50: Ringel 1./5. Speer, 60 m 45,91 m, 9,35 s


Landeshallenmeisterschaften Schüler und Jugend

Spannende Entscheidungen gab es bei den diesjährigen Hallenlandesmeister-
schaften der Jugend A und Schüler A am 20./21.1. in Chemnitz, wofür sich die Athleten
Christian Thomas, Daniel Spöhr, Karsten Langrock und Johanna Wala qualifizieren konnten.
Erstmalig im Dreisprung startete die Schülerin der W 15 Johanna Wala , was diese sogleich
mit dem Landesmeistertitel und einer Weite von 10,46m krönte. Ihre gute Form bewies die
Markkleebergerin auch beim Hochsprung, wo sie mit einer neuen Besthöhe von 1,56 m die
Silbermedaille feierte.
Dramatisch ging es bei den 4 x 200m Staffeln der Jugend A zu, von 7 Staffeln erreichten nur 3 das Ziel.
Am Ende gewann die Startgemeinschaft der TSG und des SV Lindenau, in der Besetzung
Thomas, Bennemann, Spöhr und Kuhnat, souverän den ersten Lauf, was am Ende Silber bedeutete.

Hochsprungass Lukas Bennemann startete eine Altersklasse höher und wurde mit 1,85 m Zweiter.
Im gleichzeitig stattfindenden Winterwurf der B Jugend sicherte sich Julia Pfeiffer die Bronzemedaille im Hammerwurf. Knappe Entscheidungen gab es auch beim Speerwurf. Alexandra Heimbuch verpasste mit 90cm den 3. Platz und wurde am Ende 5. bei recht stürmischen Wettkampfbedingungen.



Mitteldeutsche Hallenmeisterschaften - Julia Pfeiffer holt Bronze

Am 3.2.2007 fanden die Mitteldeutschen Hallenmeisterschaften mit Winterwurf der Schüler A und Jugend B in Halle/Saale statt. Die besten Athleten aus Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen ermittelten ihre Besten.
Von der TSG Markkleeberg schafften die Qualifikationsnorm in der B Jugend Daniel Spöhr für die 3000m,
Alexandra Heimbuch für die 60m, 200m und im Speer und Julia Pfeiffer im Hammer.
Letztere schleuderte den Hammer auf eine neue Bestweite von 31,14 m, schaffte damit den
Sprung auf das Treppchen und errang Bronze. Zufrieden war Trainer Jens Taube auch mit den
Leistungen von Spöhr und Heimbuch im Speer. Bei den Schülerinnen A durfte sich Johanna Wala im Weit-
und Hochsprung einer großen Konkurrenz von bis zu 25 Teilnehmern pro Disziplin stellen.
Auf Medaillengarant Lukas Bennemann muss die TSG vorerst verzichten, da dieser länger im Ausland weilt.


Ergebnisse:
Mitteldeutsche Meisterschaften:

W15: Wala 13./11.Hoch/ Weit 1,45/5,00m
WJB: Pfeifer 3. Hammer, 31,14 m; Heimbuch 7. Speer 32,15 m
MJB: Spöhr 8. 3000 m 9:49,61 min

mk/cw


- Weitere Bilder werden demnächst ergänzt -
Monday the 20th. .