Auch dieses Jahr war der Powertriathlon in Gera wieder der erste Triathlon der Saison für die Triathleten vom TSG. Die tolle Organisation, die Stimmung an der Strecke und die fast legendäre Kuchen-Zielverpflegung sind sicherlich nicht unverantwortlich für das alljährliche Reisen nach Gera.

 

Fast vollzählig gemeldet, musste Bianca Hünlich leider krankheitsbedingt am Morgen absagen.

Nach einem kurzen Einschwimmen, suchten sich Frank-Uwe Gutscher, Alex Krug, André Wilsdorf und Jan Gutscher dann ihre zugeteilten Bahnen und warteten auf den Startschuss.

Mit durchgehend soliden Schwimmleistungen über die 700m wechselten alle zügig aufs Rad. Durch eine Baustelle waren dieses Jahr fünf statt vier Runden zu absolvieren. Auf dem Rad konnten alle den ein oder anderen Konkurrenten einholen.

Jan Gutscher wechselte noch als vierter vom Rad zum Laufen. In der letzten der drei Laufrunden fing er Sebastian Pflüger (LFV Oberholz) ein und schob sich auf den dritten Rang und lief mit einer Zeit von 1:05:15 ins Ziel. Im Ziel dann die Überraschung, die beiden Sportler auf Platz eins und zwei haben eine Runde weniger auf dem Rad absolviert und wurden anschließend disqualifiziert. Somit war Jan Gutscher als erster der 1. Startwelle im Ziel. Letztendlich war es dann Platz zwei in der Gesamtwertung, da aus der zweiten Startwelle ein Triathlet unter einer Stunde blieb und sich Platz ein sicherte.

André Wilsdorf blieb mit einem starken Lauf mit einer Zielzeit von 1:17:35 (8.Platz AK3) ebenso unter 1:20h wie Alexander Krug, welcher seine Radstärke wieder ausspielen konnte und das Ziel in 1:19:52 (4. Platz AK45) erreichte. Frank-Uwe Gutscher hatte nach anfänglichen Schwierigkeiten beim Schwimmen beim Radfahren stark aufgeholt und mit einer Zeit von 1:24:05 den 2. Platz in der AK60 geholt.

Jan Gutscher




Einen Moment bitte, Bilder werden geladen!






 





 
 
Sunday the 16th. .